Logo Slideshow

Logo Slideshow

 
 

Einen Mercedes für die Hälfte des Preises, so fing die Idee der Küchenbörse 2007 an.

Hochwertige Küchenmöbel und Elektrogeräte sollten für ein unschlagbaren Preis angeboten werden.

Die Küchen müssen - wie ein Vorführwagen - schon einmal in einer Ausstellung gestanden haben. Nur so können niedrige Einkaufspreise garantiert werden. Da die Küchenhersteller einmal im Jahr Ihre Werksausstellung neu gestalten, sind diese eine wichtige Einkaufsquelle für die Küchenbörse. Und somit eine Garantie für absolute Schnäppchen für unsere Kunden.

Somit wurde die erste Küchenbörse im Mai 2007 in Berlin-Neukölln auf 800m² eröffnet. Am ersten Wochenende wurden schon 27 Küchen verkauft und wir waren sicher: Das Konzept geht auf.

In 2009 und 2010 gab es bereits sechs Küchenbörsen in Berlin und Schleswig-Holstein. Ende 2010 wurden alle Filialen an zwei Standorte auf 6.000m² in Berlin zusammengezogen. Eine Wander-Küchenbörse, wie 2012 in Leipzig, unterstützt das Konzept.